Katrin und Martin

Brautpaar 1

Am 23. Juni 1982 um 15.05 Uhr kam wie bestellt unsere süße Tochter Katrin in Offenbach auf die Welt.

Wir Eltern waren sehr beglückt von diesem Wunder ganz entzückt.

Sie war das schönste und liebste Baby auf der Station und das wusste sie damals schon.

 Die Katrin als Baby das war eine Wonne, sie war unsere stets scheinende Sonne.

 Sie wuchs heran und wurde groß, damals saß sie gerne bei Mama und Papa auf dem Schoß.

 Nach 2 Wochen weinen, ging sie auch gern in den Kindergarten und konnte morgens die Zeit kaum erwarten.

  Mit Bruder Tobias gibt es nie Probleme, die zwei sind immer ein Herz und eine Seele.

 In die Schule ging sie stets gerne, sie winkte morgens „Tschüß Mama ich lerne“.

 Mit ihren Freunden spielte sie immer gerne und fuhr auch zum Schüleraustausch in die Ferne.

 Am liebsten war ihr Mathematik und Sport, das setzt sie bis heute fort. Ob Turnen, Akkordeon oder Ballett, alles fand sie immer nett. Aber am liebsten war sie im Wasser.

Sie gewann manchen Wettkampf nicht nur mit Schwimmen, auch auf andere Arten tat sie sich trimmen.

Auf dem Main Motorboot, auf dem Ammersee segeln, das macht ihr Spaß, das ist ihr Leben.

 In den Urlaub nach Bayern, das musste sein.

Das konnte sie kaum erwarten, denn das fand sie fein.

 Zur Kommunion und zur Firmung gingen beide auch, denn das ist bei den Katholiken so Brauch.

 Auch als Messdiener taten sie ihren Dienst am Altar, das glaubt man kaum, aber es ist wahr.

 Am liebsten war Katrin immer in der DLRG, leistete ihre Wachstunden ohne ach und weh.

Viele Kinder lernten bei ihr schwimmen und wollten ihre Abzeichen erringen.

 Auch segeln lernten viele Kinder bei ihr, auf dem Ammersee, denn das ist ihr Revier.

 Segel-, Motorboot-, Moped- und Autoführerschein, das musste sein.

Auch das Abitur machte sie mit Bravour und musste trotz allem Stress nicht mal zur Kur.

In Heidelberg wurde dann Lehramt studiert, mit Freundinnen gepaukt und das Examen gemacht und am Ende über alle Angst und Sorgen gelacht.

Dann ins Referendariat nach Heilbronn und die LPS unsicher gemacht.

Anschließend noch mal gebüffelt Tag und Nacht und den Abschluss mit großem Erfolg gemacht.

Nun ist sie Lehrerin an der LPS geworden und die Kinder kommen zu ihr mit Freuden und Sorgen.

 Durchs Schwimmen bei der DLRG lernte sie ihren Martin kennen und will nun mit ihm gemeinsam durchs Leben rennen.

Denn langsam geht es bei den Beiden bestimmt nicht zu, sie treiben viel Sport und kommen selten zur Ruh. Nur beim Schießen, da muss Martin sich konzentrieren und darf Kimme und Korn nicht aus den Augen verlieren.

 

So tun sich beide hervorragend ergänzen und können weiter auf viele Arten glänzen.

  

Durch Liebe, Fürsorglichkeit und Elan hat Martin Katrins Herz gewonnen und so auch Schwiegereltern bekommen.

Diese mögen ihn beide sehr und geben ihn nicht mehr her.